Meine Langzeit Erfahrung mit dem Eck-Skimmer TopClean II von JBL

Anzeige


Mein alter Oberflächenabsauger, kurz OFA, der seit vielen Jahren einen guten Dienst im Aquarium verrichtete, hat irgendwann beim putzen ein paar Zähne gelassen. Das dadurch entstandene Loch wurde von mir nur ziemlich stümperhaft mit einem Kabelbinder repariert. Der OFA übte seit dieser Behandlung seinen Dienst nur noch notdürftig aus und ließ sich dadurch auch nicht mehr richtig einstellen. Mal davon abgesehen das fortan wenn ich von oben ins Becken schaute, mir immer nur der kaputte Skimmer mit seinem Kabelbinder auffiel. Wie ein Makel der nicht weiter schlimm ist, aber von allem anderen ablenkt.

Das sowas auf Dauer kein Zustand bleiben konnte, dürfte klar sein. Aus diesem Grund musste schleunigst ein Ersatz her. Geleitet durch den Zwang unbedingt etwas Neues auszuprobieren, machte ich mich in den üblichen Shops auf die Suche. Fündig wurde ich ziemlich schnell in Form des TopClean von JBL. Sein extravagantes Erscheinungsbild und die überwiegend positiven Bewertungen, machten mich neugierig. Also ab damit in den Warenkorb.

Der TopClean II

Die oben erwähnte Besonderheit ist die 1/4 Kreisform, die den OFA fortan in die Ecke des Aquariums verbannt. Dadurch sollte der Neue, trotz seiner Größe, relativ unauffällig sein.

Tatsächlich ist er es dann auch. Wenn auch mein 700 Liter Becken beinahe jedes Zubehör etwas unauffälliger erscheinen lässt, werden vermutlich auch etwas kleinere Becken von der Eckinstallation profitieren. Zumal die Farbe schwarz in der Ecke von Haus auf weniger auffällig ist.

Lieferumfang

Geliefert wird der TopClean 2 in einem Pappkarton ohne zusätzlicher Anleitung. Das ist aber nicht weiter schlimm, da die rückseitige Bebilderung völlig ausreichend für eine Installation ist.

Der OFA selber wirkt hochwertig und das verwendete Plastik macht den Eindruck von Langlebigkeit. Tatsächlich verrichtete der OFA knapp drei Jahre seinen Dienst im Becken, danach musste ich mich leider von meinem 700 Liter Becken trennen. Was zur Folge hatte das der TopClean mit verkauft wurde.

Geliefert wird alles was oben auf dem Bild zu sehen ist, das wären:

  • Der OFA Körper (Teilbar für niedrigere Becken)
  • Ein Ansaugbogen für 9/12, 12/16 oder 16/22er Schläuche
  • Ein Einstellstab für das Verhältnis von obere zur unterer Ansaugung

In der Praxis

Für den Einbau ist alles schon fix und fertig vormontiert. Der JBL TopClean wird so ausgeliefert, dass er das bisherige Ansaugrohr im Aquarium ersetzten kann.

Die abnehmbare rote Spindel bedient einen verborgenen Schieber, welcher das Verhältnis zwischen Oberflächen- und Bodenansaugung regelt.

So ist es möglich das Aquarienwasser komplett über den oberen Schwimmer oder über den Boden ansaugen zu lassen. Die Ansaugung von Schwimmer (Oben) zum Boden (Unten) ist im Verhältnis frei wählbar und wird über die Spindel geregelt.

Da ich beim Ein- und Auslass mein geliebtes EHEIM Installationsset (Amazon) weiter benutzen wollte, musste eine kleinere Anpassung vorgenommen werden. Der Umbau war aber nicht weiter problematisch, dazu wurde nur ein Schlauch als Adapter zwischen OFA und dem Installationsset des EHEIMs gesteckt. Der abnehmbare Bogen verschwand in meiner Kiste für Aquarium Zubehör.

Fertig montiert und im Aquarium versenkt, verrichtet der OFA seinen Dienst anstandslos und vor allem geräuschlos. Ich vermute das durch die Größe und des hohen Gewichts des Schwimmers, sowie durch seine halbgebogene Form, dass Oberflächenwasser relativ lautlos über eine breite Fläche einfließen kann.

Es ist wirklich nichts zu hören. Anfänglich habe ich schon gedacht der TopClean funktioniert nicht richtig, bis sich langsam ein Pflanzenstück in Richtung des OFA´s bewegte.

Der OFA ist selbst dann noch leise, wenn ich mit der Spindel den Schieber für den unteren Einsog (Boden) komplett schließe. In diesem Fall wird das komplett Aquarienwasser über den Kamm (Schwimmer) eingesogen. Der Alte hat sich bei dieser Aktion in 2 Sekunden Rhythmus unter die Wasseroberfläche verabschiedete und dabei unüberhörbare Gluggergeräusche erzeugt.

Anzeige

Fazit

Er ist größer und er ist breiter als die meisten Skimmer, durch seiner Platzierung in der hinteren Ecke aber dennoch unauffällig. Dank der großen Ansaugfläche (Kamm) ist der Oberflächenabsauger ein sehr leiser Vertreter seiner Gattung. Die wenigen Einstellungen sind einfach zu bewerkstelligen und durch die herausnehmbare Justierspindel ist der Skimmer auch in sehr flachen Abdeckungen nutzbar.


JBL Top Clean II Oberflächenabsauger für Süß- und Meerwasser-Aquarien
  • Beseitigung von Belägen und Fremdkörpern auf der Wasseroberfläche: Ergänzung zu Außenfilter - Absauger für Aquarien von 60 - 600 litern (ab 35 cm Höhe)
  • Platzierung des Absaugers im Aquarium, Anschluss an den Ansaugschlauch des Außenfilters (Ersatz für bisheriges Ansaugrohr), Regulierung von Oberflächen- und Tiefenwassereinzug mit Justierspindel
  • Universell: für Schläuche von 9/12 bis 16/22 mm Durchmesser. Stufenlos regulierbare Saugleistung: Oberflächen- und Tiefenwassereinzug. Halbrundform für Eckplatzierung
  • Zwei Generation: Optimierter Aufschwimmkörper - Mehr Auftrieb und Anpassung an Wasserstand, Stärkerer Kamm, Herausnehmbare Justierspindel
  • Lieferumfang: 1x Oberflächenabsauger JBl Top Clean II, 60196

Kommentar verfassen